Was ist Sugaring?

 

Auch Halawa oder Persian Waxing genannt, ist eine orientalische Zuckerpaste welche schon vor tausenden von Jahren im Orient zur Beseitigung von lästigen Härchen am ganzen Körper verwendet wurde. Sie ist ein zu 100 % natürliches Produkt bestehend aus Zucker, Wasser und Zitrone und somit wasserlöslich. Die Zuckerpaste wird körperwarm gegen die Haarwuchsrichtung aufgetragen und in Haarwuchsrichtung entfernt. Die Haare können bereits ab einer Mindestlänge von 0,3 cm entfernt werden. Es ist eine sehr schonende Art der Haarentfernung und verleiht der Haut ein streichelzartes Gefühl.

 

Vorteile:

  • Haarfrei für Wochen
  • Keine Nebenwirkungen
  • Schonend für die Haut
  • Zu 100% natürlich
  • Nahezu schmerzfrei
  • Keine Allergien
  • Entfernt das Haar mit der Wurzel
  • Zusätzlicher Peelingeffekt
  • Haut wird samtig und glatt

 

VORBEHANDLUNG

Eine optimale Vorbehandlung ist ganz besonders wichtig für eine erfolgreiche

Depilation. Nur auf einer fettfreien, glatten Hautoberfläche kann das Wachs

sich optimal mit den Haaren verbinden und ermöglicht ein zufrieden stellendes

Ergebnis. Idealerweise sollten Sie vor der Depilation duschen und danach die

Haut nicht eincremen. Perfekt wäre es, wenn Sie zuhause vor der Depilation ein

Peeling, durch das abgestorbene Hornlamellen von der Epidermis entfernt wer-

den, auf den zu depilierenden Bereichen durchführen.

 

Eine optimale Haarlänge ist ca. 3-4 mm, jedoch ist auch ein Waxing bei kürzeren

Haaren möglich. Das Ergebnis ist bei kürzeren Haaren natürlich nicht gleichwertig,

da das Wachs die sehr kurzen Haare nicht komplett greift.

 

NACHBEHANDLUNG

Nach dem Waxing sollte für mindestens 24 Stunden Sonnenbäder, Solarium und

Sauna unbedingt vermieden werden. Ebenfalls sollte keine zu enge Kleidung ge-

tragen werden, um mögliche Reizungen oder gar Entzündungen zu vermeiden.

 

Nach der Achsel-Depilation darf an diesem Tag kein Deo mehr verwendet werden.

Kleine rote Punkte, die nach dem Waxing auf den enthaarten Partien auftreten können

sind eine normale Reaktion die dann auftritt, wenn die Haare mit der Wurzel entfernt

werden und sich dadurch die Pore/der Haarfollikel kurzzeitig erweitert hat. Die Punkte

verschwinden meist nach einigen Stunden wieder. Nach mehreren Enthaarungen werden

die Haare feiner und der Haarwuchs geringer, so dass die rote Punkte immer kleiner

werden und sich das gesamte Porenbild verfeinert. Die Haut wird schön und glatt.

 

 

 

 

 

 

 

VORBEHANDLUNG

Eine optimale Vorbehandlung ist ganz besonders wichtig für eine erfolgreiche

Depilation. Nur auf einer fettfreien, glatten Hautoberfläche kann das Wachs

sich optimal mit den Haaren verbinden und ermöglicht ein zufrieden stellendes

Ergebnis. Idealerweise sollten Sie vor der Depilation duschen und danach die

Haut nicht eincremen. Perfekt wäre es, wenn Sie zuhause vor der Depilation ein

Peeling, durch das abgestorbene Hornlamellen von der Epidermis entfernt wer-

den, auf den zu depilierenden Bereichen durchführen.

 

Eine optimale Haarlänge ist ca. 3-4 mm, jedoch ist auch ein Waxing bei kürzeren

Haaren möglich. Das Ergebnis ist bei kürzeren Haaren natürlich nicht gleichwertig,

da das Wachs die sehr kurzen Haare nicht komplett greift.

 

NACHBEHANDLUNG

Nach dem Waxing sollte für mindestens 24 Stunden Sonnenbäder, Solarium und

Sauna unbedingt vermieden werden. Ebenfalls sollte keine zu enge Kleidung ge-

tragen werden, um mögliche Reizungen oder gar Entzündungen zu vermeiden.

 

Nach der Achsel-Depilation darf an diesem Tag kein Deo mehr verwendet werden.

Kleine rote Punkte, die nach dem Waxing auf den enthaarten Partien auftreten können

sind eine normale Reaktion die dann auftritt, wenn die Haare mit der Wurzel entfernt

werden und sich dadurch die Pore/der Haarfollikel kurzzeitig erweitert hat. Die Punkte

verschwinden meist nach einigen Stunden wieder. Nach mehreren Enthaarungen werden

die Haare feiner und der Haarwuchs geringer, so dass die rote Punkte immer kleiner

werden und sich das gesamte Porenbild verfeinert. Die Haut wird schön und glatt.

 

 

 

 

 

VORBEHANDLUNG

Eine optimale Vorbehandlung ist ganz besonders wichtig für eine erfolgreiche

Depilation. Nur auf einer fettfreien, glatten Hautoberfläche kann das Wachs

sich optimal mit den Haaren verbinden und ermöglicht ein zufrieden stellendes

Ergebnis. Idealerweise sollten Sie vor der Depilation duschen und danach die

Haut nicht eincremen. Perfekt wäre es, wenn Sie zuhause vor der Depilation ein

Peeling, durch das abgestorbene Hornlamellen von der Epidermis entfernt wer-

den, auf den zu depilierenden Bereichen durchführen.

 

Eine optimale Haarlänge ist ca. 3-4 mm, jedoch ist auch ein Waxing bei kürzeren

Haaren möglich. Das Ergebnis ist bei kürzeren Haaren natürlich nicht gleichwertig,

da das Wachs die sehr kurzen Haare nicht komplett greift.

 

NACHBEHANDLUNG

Nach dem Waxing sollte für mindestens 24 Stunden Sonnenbäder, Solarium und

Sauna unbedingt vermieden werden. Ebenfalls sollte keine zu enge Kleidung ge-

tragen werden, um mögliche Reizungen oder gar Entzündungen zu vermeiden.

 

Nach der Achsel-Depilation darf an diesem Tag kein Deo mehr verwendet werden.

Kleine rote Punkte, die nach dem Waxing auf den enthaarten Partien auftreten können

sind eine normale Reaktion die dann auftritt, wenn die Haare mit der Wurzel entfernt

werden und sich dadurch die Pore/der Haarfollikel kurzzeitig erweitert hat. Die Punkte

verschwinden meist nach einigen Stunden wieder. Nach mehreren Enthaarungen werden

die Haare feiner und der Haarwuchs geringer, so dass die rote Punkte immer kleiner

werden und sich das gesamte Porenbild verfeinert. Die Haut wird schön und glatt.

 

 


powered by Beepworld